Beratung gegen Diskriminierung

Haben Sie Erfahrung mit Alltagsrassismus und Diskriminierung gemacht?

Aufgrund Ihrer ethnischen oder religiösen Zugehörigkeit, ihrer Herkunft oder Hautfarbe …
…wird Ihnen eine Wohnung nicht vermietet?
… wird Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt?
… werden Sie von Behörden und Institutionen ungerecht behandelt?
… werden Sie herabgewertet und respektlos behandelt?
… werden Sie in Geschäften oder Banken nicht bedient?

Die Beratungsstelle gegen Alltagsrassismus unterstützt Sie gerne und nimmt sich Zeit für Sie:

• Wir informieren Sie über Ihre Rechte und beraten Sie über mögliche Handlungsschritte
• Wir organisieren Gespräche zur Problemlösung und begleiten Sie, wenn Sie dies wünschen
• Bei Bedarf organisieren wir Hilfe durch einen Fachanwalt bzw. Fachanwältin oder vermitteln Sie zu
einem unseren Netzwerkpartner*innen
• Wenn Sie dies wünschen, machen wir Ihren Fall (anonym) öffentlich, um Sie zu stärken und die
Öffentlichkeit aufmerksam zu machen

Wir BERATEN
kostenlos und mehrsprachig – bei Verständigungsschwierigkeiten wird ein*e Dolmetscher*in organisiert.

WIR GARANTIEREN
einen vertrauensvollen Umgang mit den Inhalten der Beratung und beraten auf Wunsch anonym.

WIR AGIEREN
unabhängig von allen staatlichen Behörden und Institutionen und sind parteilich:
Wir stehen auf Ihrer Seite und unterstützen Ihre Perspektive und Interessen.